Missed Nursing Care in österreichischen Krankenhäusern: eine Standortbestimmung

 

Das Thema

Das Phänomen der impliziten Rationierung von Pflegetätigkeiten ist derzeit aufgrund der Personalknappheit in der Pflege und der COVID-19-bezogenen Herausforderungen in der Gesundheitsversorgung relevanter denn je.
Implizite Rationierung von Pflegetätigkeiten bedeutet, dass Pflegefachpersonen im Krankenhaus immer wieder sowohl aufgrund erhöhter Anforderungen, von Personal-, Material- und Ressourcenknappheit als auch der Herausforderungen in der interprofessionellen Zusammenarbeit notwendige Pflegetätigkeiten weglassen müssen bzw. nicht zu Ende oder nur mit Verzögerung durchführen können.  
Dieses Phänomen wird in der Literatur als Missed Nursing Care beschrieben.


Das Ziel

Das Forschungsprojekt MissCare-Austria verfolgt das allgemeine Ziel, Missed Nursing Care bei erwachsenen Patient*innen im akutstationären Setting auf österreichischen Allgemeinstationen zu charakterisieren.
Konkrete Ziele sind:

  • Die Entwicklung eines Instruments für die Erfassung von Missed Nursing Care auf medizinischen und/oder chirurgischen Allgemeinstationen für erwachsene Patient*innen in österreichischen Krankenhäusern
  • Die Ist-Analyse zu Missed Nursing Care in österreichischen Krankenhäusern
  • Die Identifikation von Faktoren, welche die Häufigkeit von Missed Nursing Care in österreichischen Krankenhäusern beeinflussen

Durch dieses Projekt werden erste Erkenntnisse generiert, auf welche sich die zukünftige Entwicklung von praxisnahen Strategien für das Optimieren der Pflegeversorgung im akuten Setting beziehen kann.


Die Methode

Das Forschungsprojekt ist in zwei Phasen gegliedert:

  •  In der ersten Phase wurde der Fragebogen „revised MISSCARE Survey“ (Dabney et al. 2019) in mehreren Schritten mittels TRAPD-Methode (Harkness, 2008; Behr et al., 2015) vom Englischen in die deutsche Sprache übersetzt und für die speziellen Gegebenheiten in Österreich adaptiert.
  • In der zweiten Phase wird anhand dieses Instrumentes eine österreichweite onlinebasierte schriftliche strukturierte Fragebogenerhebung durchgeführt. Im Anschluss daran sollen die Ergebnisse aus der Erhebung aus Sicht von Pflegefachpersonen in Gruppendiskussionen gedeutet werden. Für die Umsetzung dieser Methoden wird auf das erklärende sequenzielle Mixed-Methods-Design nach Creswell und Plano Clark (2011) Bezug genommen.

 

© Ana R. Valente dos Santos Cartaxo